Schachspiel kaufen: Im Schachmatt-Shop

Ein Schachspiel oder Schachset bezeichnet grundsätzlich die Gesamtheit aus Schachbrett und Schachfiguren. Statt Dir Brett und Figuren einzeln zusammenzustellen, kannst du beides Zusammen als Schachspiel bzw -set kaufen. Im Schachmatt-Shop findest Du eine breite Auswahl verschiedener Schachspiele für Turniere, Vereine oder das Spielen zu Hause. 

Unsere Auswahl an Schachspielen

Filter
Filter
Material
Brettgröße
Feldgröße
Königshöhe

Unser Kaufratgeber: Welches Schachspiel kaufen?

Wer in den Genuss des klassischen Schachs kommen möchte, kommt um ein Schachspiel nicht herum. Die Auswahl ist dabei schier Erdrückend. Mit unserem Schachspiel-Guide wollen wir einen Überblick schaffen und bei der Auswahl des perfekten Schachsets helfen. 

Material: Holz ist der Schachspiel-Klassiker

Schachspiele können ganz grundsätzlich aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden. Alle bieten Vor- und Nachteile: Ob Qualität, Preis oder Anwendungsbereich – es gilt die richtigen Kompromisse zu treffen. Wer sich nicht entscheiden kann, ist mit einem Holzschachspiel immer gut bedient.

Schachspiel aus Holz

Wer an Schachspiele denkt, sieht vor dem inneren Auge meist solche aus Holz. Ohne Frage: Das meistgenutzte Material für Schachspiele ist ganz klassisches Holz. Die Vorteile eines Holzschachspiels liegen auf der Hand:

  • Schöne Optik, viel Auswahl dank verschiedener Holzarten
  • Hochwertig und edel bei guter Verarbeitung
  • Vergleichsweise preiswert

Dabei muss man kein Vermögen für eine Ausführung aus Holz hinlegen. Schon für kleines Geld erhält man wirklich hochwertige Holzschachspiele!

Dabei ist es zweitrangig, aus welchem Holz das königliche Spiel gefertigt wird, wichtig ist eine ansprechende Optik und
natürlich eine saubere Verarbeitung.

Ein Schachspiel aus Holz ist fast immer eine gute Wahl. Wer sich beim Kauf nicht entscheiden kann, macht damit sicher nichts falsch.

Schachspiel aus Kunststoff

Unter Schachspielen aus Kunststoff versteht man meist ein Set aus einem mit Kunststoff verstärkten Kartonbrett (oder einer Vinyl-Matte) und Schachfiguren aus Plastik. Offensichtlich ergeben sich daraus einige Vorteile:

  • Sehr günstig, Kratzer sind verkraftbar
  • Kunststoff ist langlebig, die Figuren beinahe unzerstörbar
  • Meist klappbare Bretter
Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Schachspiele aus Plastik bzw. Kunststoff immer da zum Einsatz kommen, wo das Budget eine große Rolle spielt. 
 
Optimal eignet sich ein Kunststoff-Schachspiel zum Beispiel für Vereine, Schuldschachvereine oder Turnierveranstalter. Hinzu kommt, dass die meisten diese Schachspiele klappbar (oder rollbar) sind, was das Verstauen natürlich deutlich vereinfacht. 

Schachspiel aus Glas

Schachspiele aus Glas sind meistens vergleichsweise günstig zu kaufen und erwecken den Eindruck hochwertiger Verarbeitung. Doch hier ist Vorsicht geboten. Meist sind Glas-Schachspiele vergleichsweise klein, dementsprechend unübersichtlich ist das Spiel auf einem Modell aus Glas also. 

Hinzu kommt, dass die Differenzierung zwischen “Weiß” und “Schwarz” im Falle eines Schachspiels aus Glas mit klarem und mattierten Glas geschieht. 

Deshalb empfehlen wir Glas-Schachspiele eher, wenn diese als Deko-Element genutzt werden sollen. Für das Schachspielen eignen sich Varianten aus Holz, Kunststoff oder Marmor besser.

Schachspiel aus Metall

Eher selten sieht man heute komplette Schachspiele aus Metall. Das liegt vor allem daran, dass die kaum Vorteile gegenüber ihren Pendants aus Holz oder Kunststoff bieten. Wer ein besonders hochwertiges Set sucht, der wird meist bei Modellen aus Marmor eher fündig.

Was sich jedoch immer gut macht, ist die Kombination aus Holzbrett und Metallfiguren. Diese muss man sich aber meist selber zusammensuchen. Hier kann es jedoch schnell teuer werden.

Schachspiel aus Marmor / Alabaster

Um zunächst einmal die Gesteinsforscher zu beruhigen: Natürlich sind Marmor und Alabaster sind unterschiedliche Materialien. Im Kontext der Schachspiele generalisieren wir hier, da sich die Optik durchaus sehr ähnelt.

Schachspiele aus Alabaster oder Marmor sind besonders hochwertig und edel. Dementsprechend teuer sind diese Modelle jedoch auch. Wir empfehlen solche Ausführungen all denjenigen, die ihr Schachspiel hauptsächlich als Deko nutzen wollen, aber auch die ein oder andere Partie spielen wollen.

Größe: Welche Maße soll das Schachspiel haben?

Da Schachspiele immer als Set von Brett und Figuren verkauft werden, spart man sich das Abstimmen hinsichtlich der Größe. Wichtig ist nur, dass eine passende Brettgröße gewählt wird. Um Feldgröße, Randbreite oder Königshöhe musst Du Dir beim Kauf eines Schachspiels keine Gedanken machen.

Die Brettgröße

Die Brettgröße entscheidet maßgeblich über das Spielgefühl. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch, die passende Größe richtet sich nach dem Anwendungsgebiet und persönlichem Geschmack.

Bei Turnieren und im Verein wird in der Regel mit größeren Brettern gespielt, die meist über 50cm breit und lang sind.

Für zu Hause eignen sich etwas kleinere Bretter sehr gut. Je nach persönlichen Vorlieben ist eine Brettgröße von 30 – 50 cm empfehlenswert.

Wer gerne unterwegs Schach spielt, der sollte sich nach Modellen um, oder unter 30 cm umsehen. Diese werden oft auch als “Reiseschach” verkauft. 

Schachspiel - Die Brettgröße und Maße

Die Schachkassette: Optimales Set für den Alltag

Eine Schachkassette ist ein klappbares Schachbrett, welches mit einer Einlage die sichere Lagerung der Schachfiguren ermöglicht. Sobald das Brett zusammengeklappt ist, wird es mit einem Verschluss geschlossen, sodass die Kassette sicher geschlossen ist und die Figuren nicht herausfallen.

Die Vorteile von diesem Design liegen auf der Hand:

  • Platzsparender als “starre” Bretter mit separaten Figuren
  • Sicheres Verstauen der Figuren ohne Zerkratzen

Somit eignet sich eine Schachkassette optimal als Alltagsset für ein Spiel zwischendurch. Wer sich nur ein Schachspiel kaufen möchte, dem raten wir zu einer Schachkassette. Wird hauptsächlich zu Hause gespielt, darf die Kassette ruhig etwas größer sein. Wer gerne unterwegs spielt, sollte sich nach einer kleineren Schachkassette umsehen.

Schachkassette - Schach zum Aufklappen
Beispiel einer Schachkassette

Reiseschach: Das Schachspiel für unterwegs

Was gibt es Schöneres, als im Urlaub eine Partie Schach zu spielen? Egal ob als Zeitvertreib bei schlechtem Wetter oder bei einem guten Glas Rotwein auf dem Ferienhaus-Balkon – Schach passt einfach zu jeder Situation. Das Problem dabei: Klassische Schachsets sind meist groß, unhandlich und erweisen sich zum Beispiel bei wackligen Zugfahrten als eher problematisch. Aber “Big Schach” hat auch hier eine Lösung: Reiseschach ist das Stichwort.  

Darunter versteht man grundsätzlich alle Schachspiele, die besonders für das Spielen unterwegs gedacht sind, da sie entweder…

  • …besonders klein und handlich sind
  • …magnetisch sind
  • …Steckfiguren besitzen

Somit bieten Schachspiele für unterwegs die optimalen Voraussetzungen. Wir haben im Folgenden die bekanntesten Formen des Reiseschachs genauer beschrieben.

Schachkassette

Selten werden unter den Begriff des Reiseschachs auch klassische Schachkassetten gefasst. Wir finden aber, dass eine Schachkassette durchaus sinnvoll für eine Reise sein kann. Und zwar immer dann, wenn es nur um das Packmaß geht. 

Wer einen schönen Urlaub in einem Ferienhaus verbringt, der möchte natürlich auf einem richtigen Schachbrett spielen, anstatt eines Steckschachspiels. Hier geht es also nur darum, dass das Schachspiel nicht zu viel Platz im Koffer wegnimmt – dafür sind klappbare Schachkassetten optimal geeignet. 

Magnetisches Schachspiel

Schachspiele, die zusätzlich magnetisch sind, haben einen entscheidenden Vorteil: Figuren verrutschen bei Erschütterungen nicht. Somit ist eine magnetische Schachkassette der optimale Begleiter für Schachspiele im Auto, Flugzeug oder der Bahn. 

Wer oft in wackligen Umgebungen spielt, der sollte über den Kauf eines magnetischen Schachspiels nachdenken. Meist sind diese aus Praktikabilitätsgründen ebenfalls in Form einer Schachkassette, sodass Figuren direkt im Brett verstaut werden. 

Rollbares Schachspiel

Wer das höchste Maß an Transportfähigkeit für sein Schachspiel sucht, dem sei ein Griff zu rollbaren Schachspielen empfohlen. 

Steckschachspiel

Ein Steckschachspiel zeichnet sich durch steckbare Figuren aus. Diese werden in kleinen Löchern innerhalb der Felder fixiert. Das Schachspielen ist dadurch zwar möglich, aber wirklich angenehm ist es nicht.

Schachspiel – Fragen und Antworten

Was kostet ein Schachspiel?

Natürlich variieren die Preise für Schachspiele deutlich, je nach Material, Größe und Verarbeitungsqualität. Ein gutes Schachspiel aus Holz erhältst du generell ab etwa 50 € aufwärts.

Wie viele Figuren hat ein Schachspiel?

Insgesamt gibt es im Schach 32 Figuren. Jeder Spieler besitzt einen König, eine Dame, zwei Türme, zwei Springer, zwei Läufer und acht Bauern.

Was ist das teuerste Schachspiel der Welt?

Das teuerste Schachspiel ist das "Pearl Royale"-Schachspiel von dem australischen Künstler und Goldschmied Colin Burn. Der Kaufpreis lag bei rund 4 Millionen US-Dollar.