Das Schäfermatt ist die wohl bekannteste Eröffnungsfalle im Schach. Besonders Anfänger fallen dem Schäfermatt oft zum Opfer. Umso wichtiger ist es also zu wissen, wie man gegen das Schäfermatt verteidigt und sich sogar einen Entwicklungsvorteil verschafft. Sonst droht Schwarz ein Matt nach drei Zügen!

Schäfermatt – Ablauf

Schach Schäfermatt - Ablauf
Das Schäfermatt im Ablauf

Das Schäfermatt ist nach dem Narrenmatt die schnellste Eröffnungsfalle: Weiß kann nach dem dritten Zug schachmatt setzen. Das zentrale Motiv ist das Matt auf f7, dem schwächsten schwarzen Bauern zu Spielbeginn.

Grundsätzlich ist das Schäfermatt keine sonderlich gute Eröffnung, da Weiß die Dame zu früh ins Spiel bringt. Als Schwarz gilt es also, diesen Fehler auszunutzen. Im Folgenden siehst Du eine Möglichkeit, dass Schäfermatt zu unterbinden. Aber Vorsicht: Manchmal können gewisse Verteidigungen aufgrund der Spielsituation nicht funktionieren. Rechne also vorher noch einmal alle Züge durch!

Schäfermatt – Konter

Das Matt ist besonders tückisch, da schwarz sich auf den ersten Blick an die wichtigen Eröffnungsregeln hält (Entwicklung und Zentrumskontrolle). Übersieht er aber das Matt auf f7 ist die Partie leider schnell wieder vorbei. Deswegen zeigen wir Dir hier, wie du das Schäfermatt auskonterst und Dir sogar einen Entwicklungsvorteil gegenüber Weiß verschaffen kannst.

Zentraler Aspekt ist das unmittelbare Matt auf f7 zu unterbinden. Dazu eignet sich gut der Bauernzug auf f6 (solange der Bauer auf e5 gedeckt ist). Weiß muss nun die Dame zurückziehen und verliert so Tempo. Sollte Weiß durch Rückzug auf f3 weiterhin versuchen auf f7 matt zu setzen, kann entspannt der Springer auf f6 entwickelt werden. Weiß hat nun seinen Entwicklungsvorteil verspielt.

Schäfermatt auskontern
Schwarz nutzt den frühen Dameneinsatz von Weiß zu seinem Vorteil

Soll ich das Schäfermatt spielen?

Grundsätzlich empfiehlt es sich nicht, dass Schäfermatt zu spielen. Die meisten Schachspieler wissen es genau zu kontern – man verschenkt im Prinzip seinen Vorteil als Weiß.

In manchen Fällen kann es jedoch zumindest nicht sonderlich schlimm sein das Schäfermatt auszuprobieren:

  • Gegen blutige Anfänger (auch wenn es fies ist)
  • In Bullet Partien kann aggressive Spielweise oft belohnt werden