Die Dame ist die stärkste Figur im Schach. Zusammen mit dem Turm wird sie als Schwerfigur bezeichnet, da sie zusammen mit dem eignen König mattsetzen kann.

Position

Die weiße Dame startet auf d1, die schwarze Dame genau gegenüber, auf d8. Merksatz: „Weiße Dame, weißes Feld – schwarze Dame, schwarzes Feld“

Schach Dame - Position
Die weiße Dame startet auf d1, die schwarze Dame auf d8.

Jeder Spieler hat genau eine Dame. Sie starten beide vis-à-vis auf der d-Linie, die weiße Dame auf d1 und die schwarze Dame auf d8.

Wichtig beim Aufbau der Damen: Die weiße Dame muss auf dem weißen, mittleren Feld stehen, die schwarze Dame auf dem weißen, mittleren Feld.

 

 

 

 

 

 

Bewegung

Die Dame bewegt sich sowohl in Diagonalen, als auch in horizontalen oder vertikalen Linien. Sie kann beliebig weit ziehen.

Schach Dame - Bewegung
Die Dame kann sowohl diagonal, als auch vertikal und horizontal ziehen.

Die Dame kombiniert die Laufmöglichkeiten von Turm und Läufer – kann sich also sowohl in der Diagonale, als auch in der Horizontale oder Vertikale bewegen.

Solange sie nicht von einer anderen Figur blockiert wird, kann sie beliebig weit ziehen.

Sie ist zu Beginn umgeben von drei Bauern vor ihr sowie dem König und einem Läufer neben ihr umgeben. Die Dame hat also zu Spielbeginn keine Möglichkeit, zu ziehen.

 

 

 

Besonderheiten

Fragen und Antworten

Wie viel ist die Dame wert?

Die Dame ist die wertvollste Figur und wird grundsätzlich mit 9 Bauerneinheiten bewertet. Sie ist damit die wertvollste (mit Ausnahme des Königs) und zeitgleich stärkste Figur.

Wie kann die Dame schlagen?

Damen schlagen grundsätzlich genau so, wie sie ziehen.

Diese Seite ist ein Teil unseres kompletten Schach-Guides für Anfänger.